Beurlaubung

 

Beurlaubung von einzelnen Schülern / Schülerinnen vor oder im Anschluss an Ferien ist nur in Ausnahmefällen aus wichtigen Gründen, z.B. als Maßnahme der vorbeugenden Gesundheitshilfe, zulässig, oder wenn eine Versagung eine besondere Härte darstellen würde.

 

Entsprechend begründete Anträge sind von den Erziehungsberechtigten spätestens drei Wochen vor Ferienbeginn bei der Schulleitung zu stellen. Auch Urlaub in anderen Fällen muss rechtzeitig beantragt werden.

 

Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass vorgezogene Ferienreisetermine nicht zu den wichtigen Gründen für eine Beurlaubung zählen.